Lacke, Anstriche und Politurprodukte

Die zur Politur und Lackierung unserer Möbelstücke verwendeten Produkte entsprechen den europäischen Vorschriften im Bereich des Schutzes der Gesundheit der Arbeiter, des Verbrauchers und der Umwelt.

Auf einfache Anfrage hin stellen wir Ihnen gerne die Bescheinigungen der zur Endbearbeitung unserer Möbelstücke und Einrichtungen verwendeten Produkte zur Verfügung. Wir möchten dennoch einige für den Verbraucher und den Innenarchitekten nützliche Informationen erteilen, um die Ursache des sog. „Lackgeruchs“ von Möbelstücken besser verständlich zu machen.

Der Lackgeruch der Möbelstücke ist durch die in Lacken und Verdünnungsmitteln enthaltenen flüchtigen Stoffe bedingt, die an die Umwelt abgegeben werden. Diese flüchtigen Stoffe sind in allen Lacken enthalten, sowohl in synthetischen Lacken als auch in solchen auf Wasserbasis, und dienen dazu, eine schnelle Katalysierung (Erhärtung) des Lacks zu ermöglichen.

Die Lösemittel verdampfen in die Umgebung und geben dabei den sog. „Lackgeruch“ ab. Ist der Verdampfungsvorgang erst einmal abgeschlossen, verschwindet der Geruch.

Aber wie lange dauert es, bis diese Stoffe vollständig verdampft sind?

Aufgrund der von den europäischen Vorschriften festgelegten Tests, die auch im Labor zur Anwendung gelangen, in dem die von uns verwendeten Produkte geprüft werden, wird der Großteil der in den Lacken enthaltenen Lösemittel an den 4-5 Tagen nach der Bearbeitung an die Umwelt abgegeben und erst nach 25-30 Tagen sind 95% der Lösemittel zur Gänze verdampft.

Personen, die diesem Problem die gebührende Aufmerksamkeit schenken, müssen nur einige einfache Regeln befolgen, um diese Zeit zu reduzieren.

Diese Regeln sind:

  • In den Wintermonaten darf die Temperatur in den Räumen, in welche die Möbel gestellt werden, nicht allzu hoch sein. Eine hohe Temperatur fördert die Abgabe von Lösemitteln und folglich auch den “Lackgeruch”.
  • Der Raum sollte oft gelüftet werden, damit die Lösungsmittel den Raum verlassen können.

Zudem darf nicht außer Acht gelassen werden, dass manche Personen auf bestimmte, in Lacken und Verdünnungsmitteln enthaltene Stoffe allergisch reagieren. Wir legen den Innenarchitekten daher nahe, sich zu vergewissern, dass der Kunde an keinen besonderen Allergieerkrankungen leidet.

Zur Milderung des Geruchs der Lösemittel, die sich in der Umgebung verlaufen, werden unsere Lacke mit Honigduftenden Stoffen bei einigen Politurzyklen parfümiert.